Achtung: Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag ist das Studio geschlossen.

Rehabilitationssport

Sie leiden unter Rückenschmerzen? Osteoporose? Arthrose? Sie haben Probleme mit Knie, Hüfte oder Schulter? Wir bieten medizinisch kompetenten Rehabilitationssport für alle orthopädischen Krankheitsbilder an.

Wer kann Rehabilitationssport nutzen?

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. Für chronisch Kranke genauso wie für Menschen, die auf dem Weg sind, chronisch krank zu werden. Ob nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen fördert der Rehabilitationssport durch das weiterführende Training den Erfolg der Behandlung.

An wen muss ich mich wenden?

Rehabilitationssport darf von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. Die Verordnung nach §44 Abs. 1 Nr.3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst in der Regel 50 Übungseinheiten und muss vom Kostenträger genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Welche Kosten entstehen?

Die Teilnahme am Rehabilitationssport Basiskurs (Gruppengymnastik mit max. 15 Teilnehmern) ist grundsätzlich kostenfrei. Zur freiwilligen Nutzung weiterer RehaVitalisPLUS-Programme (zum Beispiel gerätegestütztes Kraft- oder Ausdauertraining) ist die Mitgliedschaft im Verein Voraussetzung. Die Höhe der Vereinsbeiträge richtet sich nach der gebuchten Leistung.

Bitte erkundigen Sie sich bei uns im Studio nach aktuell freien Plätzen.

Testen Sie uns

Anke & Stefan Wißemann
Anke & Stefan Wißemann